Sommerfest?

8. Juni, 2011

Auch wenn der Wetterbericht sich nicht so gut liest ist morgen das Sommerfest unseres Fachbereichs und ich durfte mich um die Beschaffung der Technik kümmern.

Zur Sicherheit habe ich dann gerade auch noch mal zwei CDs zusammen gestellt:

Murder City 2:54 Green Day – 21st Century Breakdown
Don’t Stop Believin‘ 4:56 Journey – Revelation
Baba O’Riley 5:09 The Who – My Generation – The Very Best Of The Who
Tron Legacy (End Titles) 3:18 Daft Punk  – TRON: Legacy
Invaders Must Die 4:55 The Prodigy – Invaders Must Die
Haus Am See 3:36 Peter Fox – Stadtaffe
Hand In Hand 2:41 Beatsteaks – Smack Smash
Long Road To Ruin 3:45 Foo Fighters – Echoes, Silence, Patience & Grace
Carry On Wayward Son 5:25 Kansas – Kansas
Walk This Way 2:50 Dick Brave & The Backbeats – Dick This
Sweet About Me 3:23 Gabriella Cilmi – Lessons To Be Learned
Mikrofonprofessor 2:05 Die Fantastischen – Vier Best Of 1990-2005
Falsche Entscheidung 4:32 Fettes Brot – Am Wasser Gebaut
1973 4:40 James Blunt – All The Lost Souls
Sitting, Waiting, Wishing 3:04 Jack Johnson – In Between Dreams
Celebrate Youth 3:11 H-Blockx – More Than A Decade – Best Of H-Blockx
Auf Kiel 4:05 Subway To Sally – Bastard
Choose To Be Me 4:11 Sunrise Avenue – On The Way To Wonderland
Overrated (Everything Is) 3:11 Less Than Jake – In With The Out Crowd
Hurra 3:27 Die Ärzte – Planet Punk
What I’ve Done 3:25 Linkin Park – Minutes To Midnight

Tribute 4:08 Tenacious D – Tenacious D
God Knows 3:51 Mando Diao – Hurricane Bar
Supermassive Black Hole (Album Version) 3:29 Muse – Black Holes And Revelations
Seven Nation Army 3:52 The White Stripes – Elephant
Monsta 3:16 Culcha Candela – Schöne Neue Welt
B-Boys & Disko-Girls 3:12 Jan Delay – Wir Kinder Vom Bahnhof Soul
Unbelievable 3:33 The BossHoss – Internashville Urban Hymns
Bohemian Like You 3:32 The Dandy Warhols – Thirteen Tales From Urban Bohemia
Son Of A Preacher Man (Remastered Version) 2:25 Dusty Springfield – Son Of A Preacher Man & Other Hits
Sweet Dreams (Are Made Of This) (Remastered Version) 3:37 Eurythmics – Sweet Dreams (Are Made Of This)
Let Love Be Your Energy 4:06 Robbie Williams – Greatest Hits
Summer In The City (Radio Edit) 3:50 Joe Cocker – The Ultimate Collection 1968-2003
King Of The Mountain 3:50 Midnight Oil – 20.000 Watt R.S.L.
Sexy 5:33 Westernhagen – Wunschkonzert
Party Mix I 4:24 PUR – Ballermann Hits Oktoberfest – Party
Thriller 5:58 Michael Jackson – Michael Jackson: The Ultimate Collection
Time Warp 3:19 Little Nell – The Rocky Horror Picture Show – Original Soundtrack
Kids 5:03 MGMT – Oracular Spectacular

Mir ist dann auch direkt wieder aufgefallen wie wenig aktuelle Musik ich habe. Naja, wird morgen sicher lustig und es haben bestimmt auch andere CDs.

So long

TC

 

 

Jeder kann zaubern…

4. Januar, 2011

…zumindest hin und wieder mal jemanden ein Lächeln ins Gesicht.

Ich gerate in letzter Zeit immer tiefer in die Kreise des Rollenspiels und der LARPer und ich schätze, dass es nur eine Frage der zeit ist, bis ich selbst mal an einem LARP teilnehme. Heute habe ich für mich endgültig die Frage geklärt, was meine liebste Zauberfähigkeit ist:

Ich wäre gerne Wanderer.

Ich stelle mir einen Wanderer als jemanden vor, der telepathisch große Strecken zurück legen kann. Konkret würde ich sagen, dass er die andere Seite einer Tür tauschen kann, bis sie wieder geschlossen wird, ähnlich dem Schlüsselmacher aus Matrix Revolutions. Allerdings Zaubererlike natürlich ohne Schlüssel sondern durch handauflegen und nur an Orte, die man „ertasten“ kann; also z.B. schon mal da war oder jemanden findet, dessen Erinnerung man als Wegweiser nutzen kann. Abgeschlossene Türen als Ziel sind kein Problem, als Ausgangspunkt aber.

In Abwesenheit von Türen könnte ein Wanderer die Wege im absoluten Dunkel nutzen und so von einem Lichtlosen Ort (tief schwarzer Schatten) zu einem anderen gelangen. Natürlich ist das laufen im Dunkel deutlich ungenauer und somit ist nie ganz sicher, an welchem Ort man das Dunkel wieder verlässt. (Lauft mal nachts über ein Feld, nachdem Ihr vorher auf eine Karte mit den grenzen des Feldes geguckt habt, die Entfernung somit kennt und vor dem Betreten auf den Kompass geguckt habt. Ihr werdet irgendwann ankommen, aber ihr werdet die Entfernung falsch schätzen und solange auf dem Feld etwas wächst auch mit Sicherheit nur fast an der gewünschten Stelle das Feld wieder verlassen.)

Bei den beiden Varianten sollte klar sein, dass es deutlich einfacher ist andere durch Türen mitzunehmen, als durch die Dunkelheit zu führen. Schon alleine, da eine ungeübte Person der Dunkelheit nicht vertraut.

Und ohne Magie?

Wenn ich an die Shadowrun-Geschichten denke, die ich kenne, so würde mir dort ein Rigger gefallen. Ansonsten auch gerne was nachtaktives… 😉

So long

TC

Internet schadet dir und deinen Mitmenschen

4. Januar, 2011

1. Dein Name als Rockstar (Name des ersten Haustiers, momentanes (lieblings-)Auto):
Daisy Kangoo (das ist der Hund meiner Oma, aber das einzige Haustier, was je mein Zimmer betreten hat)

2. Dein GANGZZZTAA Name (Lieblingseissorte, Lieblingsschuhart/marke):
Zimt S3

3. Dein Indianer Name (Lieblingsfarbe, Lieblingstier)
Grüner Kolibri (oder Fisch; das einzige, was ich je als Haustier wollte)

4. Dein Seifenopernname (Zweiter Vorname (erster, wenn kein zweiter vorhanden), die Stadt in der du geboren wurdest):
Johann Münster

5. Dein Star Wars Name (Die ersten 3 Buchstaben deines nachnamens, die ersten beiden Buchstaben deines Vornamens):
Vilma

6. Dein Superheldenname (Deine zweit liebste Farbe, dein Lieblingsgetränk):
Blue Cuba Libre

7. Dein Rennfahrer Name (Die beiden Namen deiner Großväter/Großmütter):
Karl Karl (ja, toller Zufall, oder?)

8. Dein Strippername (Der Name deines Liebsten Parfüms/Dufts, Der Name deines liebsten Süßkrams):
Kein Saftbär (Kein, da ich mir nie genug Gedanken dazu gemacht habe, außer, dass mich etlicher aufdringlicher Duft nervt; wobei die Saftbären mit der Hachez Mandelsplitter stark konkurieren)

10. Dein Fernseh-Wetterfrosch Name (Der Nachname deines/deiner Mathelehrerin aus der 5ten Klasse, der Name einer großen Stadt die mit dem selben Buchstaben beginnt):
Laackmann Leipzig

11. Spionname (Lieblibgsjahreszeit, Lieblingsblume):
Frühlingsmohn (Mohnblumen sind hübsch, aber Lieblingsblume? Ich glaube dazu bin ich nicht feminin genug)

12. Cartoonname (Lieblings Obst, Name eines Kleidungsstücks dass du jetzt gerade trägst):
Bananen Boxer (Ich esse so gut wie kein Obst (zumindest roh), so dass das voll gelogen ist.)

13. Hippiename (Name dessen, was du zum Frühstück gegessen hast, Lieblingsbaum):
Zahnpasta Kletterbaum (diese Liblings schon wieder… )

14. Name deiner Band (Lieblingszahl, Name deines liebsten Kaffee/Teegetränks):
21 Schokmok (ich trinke lieber Kakao als koffeinhaltige Heißgetränke; und das als Informatiker ._.)

15. Radioname: (Hassfarbe, am meisten gefürchtetes Tier):
Pink Tiger (pink im übermaß ist augenschädigend!)

16. Designername: (Zweiter Name oder Mädchenname deiner Mutter, Nachname deiner /deines Lieblings Schaupsielerin/Schauspielers):
Haugg Willis

Ja, alleine weil mir so viele Sachen fehlen hätte ich euch das sparen können, aber naja, ich hatte Lust dazu 😉

So long

TC

gefunden: hier

Er ist aus

12. November, 2010

Nach dem ich vom Februar 2007 an in der Küche z.B. diesen Blog gehostet habe und der Server mit wenigen Ausfällen durchgehend lief, hat heute ein Druck auf den Ausknopf eine neue Phase in meinem Leben eröffnet: ich habe jetzt einen vServer und bin somit in der Lage auch etwas leistungsfähige Dienste an zu bieten. Schneller, neuer, … das übliche.

Nur um es noch mal zusammen zufassen:

  • 2x 1,7GHz Xeon Prozessor
  • 1GB Rambus
  • 70GB Speicher verteilt auf 3 SCSI-Platten über HW-Controller-Raid-5

habe ich getauscht gegen einen V-PowerServer M. Der „Alte“ wird sicher noch das ein oder andere Mal laufen, damit ich an seine Daten komme, doch es scheint wirklich vorbei zu sein. Eine neue Zeit beginnt.

Morgen kommt dann noch ein Techniker vorbei und evtl. habe ich bald dann auch einen schnelleren Internetzugang über Kabel – etwas, dass ich eigentlich nie wollte, hier aber scheinbar der einzige Weg ist einen Upstream von mehr als 1MBit/s zu bekommen. Sehr schade.

Ach ja: sollte euch an dieser Seite etwas auffallen oder wenn Ihr einen Dienst des „Alten“ vermisst, meldet euch einfach; ein paar Sachen müssen noch eingerichtet werden, andere habe ich vielleicht übersehen.

So long

TC

Ist das das Ende?

5. Oktober, 2010

Es ist Oktober, das Semester beginnt nächste Woche wieder mit Vorlesungen und doch fühle ich mich so, als ob das Jahr schon fast vorbei ist.

Letztes Wochenende habe ich auf der Nicon 2010 in der Lichttechnik geholfen, jetzt gerade besuche ich meinen Vater. Ich habe mal wieder viele Leute getroffen, mal wieder etwas mehr Geld ausgegeben, als gedacht, aber unter Strich war alles gut und es hat Spaß gemacht.

Mein Kalender sagt, dass die Nicon dieses Jahr die letzte Convention ist, die ich eingeplant habe.

Ich muss je zugeben, dass ich vermutlich auch aus dem Grund gerade etwas traurig bin. Klar, mir macht auch schon das Leuchten Spaß, aber im Endeffekt treffe ich auf den Veranstaltungen auch jedes Mal etliche Leute, die ich sehr schätze und schon auf Grund der räumlichen Entfernung sonst „nie“ sehe. Ich werde euch vermissen!

Ein bisschen Spiele ich ja mit dem Gedanken noch die AniMaCo zu besuchen, aber ich schätze, dass das so kurzfristig nicht klappt und ich die Zeit besser darauf verwenden sollte für meine mündliche Physikprüfung zu lernen ._.

So long

TC


Canonical URL by SEO No Duplicate WordPress Plugin